DRG-Posterpreis 2018 für Regine Wiegand

Auf dem diesjährigen Deutschen Röntgenkongress, der vom 9.-12.05.2018 in Leipzig stattfand, wurde  Doktorandin Regine Wiegand, Univewrsitätsklinikum Jena,  mit einem Posterpreis für Ihre Arbeit "Vergleichende Untersuchung der CT- und MR-Virtopsie mit konventioneller Autopsie bei Kindern" ausgezeichnet. Die Arbeit über die postmortale Bildgebung entstand in Kooperation mit dem Institut für Rechtsmedizin, bei dem wir uns herzlich bedanken möchten! Wir gratulieren allen Autoren: Regine Wiegand, Diane Miriam Renz, Hans-Joachim Mentzel (Kinderradiologie UKJ), Martin Stenzel (Kinderradiologie Köln), Stefanie Drobnik, Holger Muggenthaler, Michael Hubig, Gita Mall (Rechtsmedizin UKJ).

Kontakt:
Sektion Kinderradiologie
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Universitätsklinikum Jena
Am Klinikum 1                                            
07747 Jena
Tel. 03641 - 9 328 501 (Sekretariat)
Fax 03641 - 9 328 502
E-mail: kinderradiologie@med.uni-jena.de