Kinderradiologische Fortbildung 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,                                            

die jährliche Fortbildungsveranstaltung der
AG Pädiatrische Radiologie findet am 11. und 12. März 2022 vor Ort in Hannover und online statt und wird diesmal das Thema Abdomen einschließlich Urogenitalsystem behandeln. Die Themen aus der Kinder- und Jugendradiologie gehören zum Basiswissen aller Radiologen/innen und müssen auch an nicht spezialisierten Einrichtungen zuverlässig beherrscht werden. Daher werden erfahrene Dozentinnen und Dozenten in bewährter Weise angelehnt an das Weiterbildungscurriculum der DRG (https://www.forum-junge-radiologie.de/de-DE/4927/curriculum/) das notwendig Basiswissen und Expertentipps für Ihre klinische Arbeit vermitteln.

Zielgruppe sind wieder alle Radiologen/-innen in der Weiterbildung sowie kinderradiologisch interessierte Fachärzte/-innen.

Tag 1 behandelt das Thema Gastrointestinaltrakt und beginnt mit einer Einführung in die Embryologie mit Darstellung klinisch relevanter Fehlbildungen bzw. Lageanomalien. Anschließend werden wichtige Krankheitsbilder aus der Neonatalperiode vorgestellt (z.B. Volvolus), die in jedem Krankenhaus mit einer Neonatologie vorkommen. In jedem Akutkrankenhaus müssen operationspflichtige Entzündungen (z.B. Appendizitis) und Obstruktionen (z.B. Invagination) sicher erkannt werden. Aber auch chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, hepatobiliäre Erkrankungen sowie ausgewählte onkologische Fragestellungen werden vorgestellt soweit sie in der Initialdiagnostik oder in Verlaufskontrollen auftauchen.

Tag 2 behandelt das Thema Urogenitalsystem und beginnt ebenfalls mit einer Einführung in die Embryologie mit Darstellung klinisch relevanter Fehlbildungen bzw. Lageanomalien. Auch hier müssen in jedem Akutkrankenhaus Akuterkrankungen (insbesondere die Ovarial- und Hodentorsion) sicher erkannt werden. Die große Gruppe der  Harntransportstörungen (z.B. Reflux), welche unerkannt durchaus zum Verlust der Nierenfunktion führen können, wird ausführlich vorgestellt, einschließlich einer Bewertung der verschiedenen diagnostischen Verfahren (Kontrastmittelsonografie, Fluoroskopie, MR-Urographie, Nuklearmedizin). Wichtige onkologische Fragestellungen (z.B. Nierentumore, Staging-Kriterien) werden behandelt.

An beiden Tagen soll das praktische Management in Hinblick auf Leitsymptome und Stellenwert der einzelnen Verfahren (z.B. Kontrastmittelsonografie) vermittelt werden. Somit erhalten die Teilnehmer/-innen das Rüstzeug für eine solide Diagnostik von Kindern und Jugendlichen in Klinik und Praxis.

Coronabedingt werden wir die Veranstaltung als Hybridveranstaltung vorbereiten, hoffen aber, möglichst viele von Ihnen persönlich in Hannover begrüßen zu können!

Im Veranstaltungskalender der DRG und auf der Homepage der AG Pädiatrische Radiologie finden Sie ausführliche Informationen rund um die Veranstaltung und den Link zur Anmeldung.

Ihre

Prof. Dr. Diane Renz, Dr. Jürgen Weidemann
Wissenschaftliche Leitung - Kinderradiologische Fortbildung 2022


Zimmerkontingent

Für die Präsenz-Teilnehmenden steht ein Zimmerkontigent für Überanchtungen vom 11.auf den 12.03.2022 im Veranstaltungshotel zur Verfügung.

Hotel Courtyard by Marriott Hannover Maschsee
Arthur-Menge-Ufer 3
30169 Hannover

EZ inkl. Frühstück - 119 €
Reservierungen unter dem Gruppennamen: Deutsche Röntgengesellschaft
Tel.: +49 511 366000
Zimmerkontingent buchbar bis: 25. Januar 2022