GPR Jahrestagung 2017

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Kürze wird unsere Jahrestagung in Köln stattfinden!

Wir können uns auf viele gemeinsame Sitzungen mit den verschiedenen pädiatrischen Gesellschaften freuen. Wir haben immer Vortragende und Vorsitzende „gemischt“, so dass wir uns den anderen Gesellschaften vorstellen und gleichzeitig auch deren Bedürfnisse und Fragen an uns kennenlernen können. Die Themen dieser interdisziplinären Sitzungen sind:

  • Lungenbildgebung
  • Kindesmisshandlung
  • Neuroblastombildgebung
  • Der akut kranke Säugling

Desweiteren werden VertreterInnen unserer Gesellschaft in Sitzungen zur Fetalchirurgie und Neuroimaging vertreten sein und es wird eine Session zur Notfallsonographie geben.

In eigenen wissenschaftlichen Sitzungen werden wir, nach Übersichtsreferaten zu technischen Entwicklungen und der Zukunft der Kinderradiologie, Kurzvorträge zu vielen interessanten Themen hören können. An dieser Stelle allen Dank, die uns Beiträge geschickt haben! (Programm)

Ein besonderer Höhepunkt wird ein großes TED-Quiz zu Klassikern der Bildgebung und schwierigen Entscheidungen mit Prof. Waibel und Prof. Alzen sein.

Der Fortbildungskurs findet am Mittwoch in den Räumen der Uniklinik statt mit einem bunten Mix aus verschiedenen Themenbereichen. Ein besonderer Schwerpunkt wird die Bildgebung bei Extremfrühgeborenen, bei Skeletterkrankungen und bei der Kindesmisshandlung sein. Bitte geben Sie diese Information auch gerne nochmal in Ihren Bereichen weiter. Hier geht es direkt zur Anmeldung  . Vielen Dank.

Die MTRA-Fortbildung im Rahmen des Kongresses wird im „Blauen Salon“ der Messehallen am Freitag stattfinden zu Themen wie Frühgeboren, Sonographie und Notfallmanagement (Anmeldung)

Den Gesellschaftsabend werden wir am Freitag im ZooEvent abhalten, alles sind herzlich aufgefordert, sich bald anzumelden, damit wir planen können ( zur Anmeldung).

Ich freue mich sehr darauf, Sie / Euch alle möglichst zahlreich willkommen zu heißen (Anmeldung für die Jahrestagung)

Herzlichst,

Friederike Körber

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der  Kongress-Homepage (www.dgkj2017.de)